kostenlose Info-Broschüre zu jeder Bestellung
täglicher Versand von Mo-Fr
versandkostenfrei ab 50 € Bestellwert (in DE)
Bestellung und Beratung unter 0355 - 29071213
Foto der Familie Ballaschk
Bio Siegel - Ölmühle Ballaschk
 

Leinöl

Leinöl

Die Geschichte des Leins reicht bis zu 10 000 Jahre zurück und spielt eine bedeutende Rolle in der Fasergewinnung und bei der Herstellung des Leinöls, welches vor allem im Spreewald eine lange Tradition hat. Leinöl ist auch für die Familie Ballaschk besonders bedeutungsvoll, weil es das allererste Speiseöl war, welches Gerd Ballaschk herstellte. Sein Ziel war und bleibt es, ein Leinöl zu produzieren, welches so wie „früher“ schmeckt.

Der wissenschaftliche Name vom Lein- Linum usitatissimum- bedeutet „überaus nützlicher Lein“. Die Pflanze ist Nährstoff und Medizin, Rohstoff für Kleidung, Basis für Künste und vieles mehr.

„Seit Menschen unseres Erdteils Land bebauen, begleitet sie in treuer Gefolgschaft jene unscheinbare Pflanze, die in den wenigen Tagen ihrer Blüte zartesten Liebreiz und magische Anmut entfaltet“, schrieb die österreichische Nahrungs-Volkskundlerin Anni Gamerith.

Wir produzieren für Sie unser Leinöl in drei verschiedenen Qualitäten: 

  • BIO-Leinöl (Anbau der Saat ohne Pestizide, ohne künstlichen Dünger)
  • BIO-Leinöl mit Lignan (Anbau der Saat erfolgt ohne Pestizide; ohne künstlichen Dünger, mit aufgebrochenem Fruchtfleisch durch die direkte Abfüllung während des Pressvorganges)
  • konventionelles Leinöl (Anbau der Saat unter Einsatz von Dünger und Unkrautvernichtungsmittel; der Ernteertrag ist dadurch höher)
Die Geschichte des Leins reicht bis zu 10 000 Jahre zurück und spielt eine bedeutende Rolle in der Fasergewinnung und bei der Herstellung des Leinöls, welches vor allem im Spreewald eine lange... mehr erfahren »
Fenster schließen
Leinöl

Die Geschichte des Leins reicht bis zu 10 000 Jahre zurück und spielt eine bedeutende Rolle in der Fasergewinnung und bei der Herstellung des Leinöls, welches vor allem im Spreewald eine lange Tradition hat. Leinöl ist auch für die Familie Ballaschk besonders bedeutungsvoll, weil es das allererste Speiseöl war, welches Gerd Ballaschk herstellte. Sein Ziel war und bleibt es, ein Leinöl zu produzieren, welches so wie „früher“ schmeckt.

Der wissenschaftliche Name vom Lein- Linum usitatissimum- bedeutet „überaus nützlicher Lein“. Die Pflanze ist Nährstoff und Medizin, Rohstoff für Kleidung, Basis für Künste und vieles mehr.

„Seit Menschen unseres Erdteils Land bebauen, begleitet sie in treuer Gefolgschaft jene unscheinbare Pflanze, die in den wenigen Tagen ihrer Blüte zartesten Liebreiz und magische Anmut entfaltet“, schrieb die österreichische Nahrungs-Volkskundlerin Anni Gamerith.

Wir produzieren für Sie unser Leinöl in drei verschiedenen Qualitäten: 

  • BIO-Leinöl (Anbau der Saat ohne Pestizide, ohne künstlichen Dünger)
  • BIO-Leinöl mit Lignan (Anbau der Saat erfolgt ohne Pestizide; ohne künstlichen Dünger, mit aufgebrochenem Fruchtfleisch durch die direkte Abfüllung während des Pressvorganges)
  • konventionelles Leinöl (Anbau der Saat unter Einsatz von Dünger und Unkrautvernichtungsmittel; der Ernteertrag ist dadurch höher)
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Biologisch angebaute Leinsaat - kaltgepresst und naturbelassen
BIO Leinöl
BIO Leinöl
Inhalt 0.1 Liter (28,00 € * / 1 Liter)
ab 2,80 € *
250ml BIO Leinöl mit Lignan
250ml BIO Leinöl mit Lignan
Inhalt 0.25 Liter (28,80 € * / 1 Liter)
7,20 € *
Preistipp! Konventionelle Leinsaat kaltgepresst
Konventionelles Leinöl
Konventionelles Leinöl
Inhalt 0.1 Liter (21,00 € * / 1 Liter)
ab 2,10 € *
Zuletzt angesehen
Unser Versprechen